Kreisfeuerwehrtag in Amelinghausen - Wettbewerbsgruppe erneut Kreissieger

Einer der Höhepunkte des Feuerwehrjahres ist immer der Kreisfeuerwertag, bei dem neben der Kreisdeligiertenversammlung auch der Kreiswettbewerb der Aktiven und die Abnahme der Jungflamme der Jugendfeuerwehr in der Stufe 2 erfolgt. In diesem Jahr fand der Kreisfeuerwehrtag am 12.09.2015 in Amelinghausen statt. Dort konnte unsere Wettbewerbsgruppe bei den Kreiswettbewerben den Vorjahressieg wiederholen.

Abweichend von der Tradition den Kreisfeuerwehrtag an zwei Tagen an einem Wochenende im September stattfinden zu lassen, wurden Deligiertenversammlung sowei Kreiswettbewerb und Abnahme der Jugendflamme an einem Tag durchgeführt. Die Freiwillige Feuerwehr Amelinghausen war kurzfristig eingesprungen, da sich bis zum vergangenen Jahr noch kein Ausrichter für den diesjährigen Kreisfeuerwehrtag gefunden hatte. Begonnen wurde morgens mit der Kreisdeligiertenversammlung, um dann ab Mittag den Tag mit Kreiswettbewerb und Abnahme der Jugendflamme fortzusetzen.

Auf Seiten der Jugendfeuerwehr nahmen zwei Jugendliche aus unserer Jugendfeuerwehr an der Abnahme der Jugendflamme der Stufe 2 erfolgreich teil. Die Jugendliche müssen zum Erreichen die Jugendflamme an mehreren Stationen unterschiedliche Aufgaben rund um die Feuerwehr erfolgreich meistern und dabei eine Mindestpunktzahl erreichen. Herzlichen Glückwunsch an Noah und Herbert!

Als Titelverteidiger und auf Grund der Ergebnisse in der laufenden Wettbewerbssaison war unsere Wettbewerbsgruppe sicher einer der Favoriten in der Wertungsgruppe TS. Entsprechend groß war die Anspannung, zumal man noch beim Gemeindewettbewerb mit 10 Miesen vom Platz gegangen ist. Bei den Kreiswettbewerben wurden die Startplätze zum zweiten Mal im Vorwege festgelegt, was sich wie im vergangenen Jahr bewährte. Man erwischte eine frühe Startzeit und konnte gleich als zweite Gruppe in das Geschehen eingreifen. Primäres Ziel war es, ohne Miese vom Platz zu gehen. Natürlich braucht es dann aber immer noch eine gute Zeit.

Der Wettbewerbsplatz erwies sich in diesem Jahr als schwieriges Gelände. Von vielerlei Seite wurde der Platz nicht als die Beste Voraussetzung für einen Kreiswettbewerb betrachtet. Trotz des Zustands des Platzes liefen die Zeittakte wie am Schnürchen. Das Kuppeln ging in glatt 18,0 Sekunden über die Bühne. Auch der Angriffstrupp brachte im zweiten Zeittakt 8,5 Sekunden auf den Platz. Im dritten Zeittakte hakte es dann etwas beim Ankuppeln des B-Schlauches an den Stützkrümmer. Der Zeittakt war mit 19,7 Sekunden aber immer noch gut. Noch besser machte es der Schlauchtrupp. Der Schlauchtrupp schaffte im vierten Zeittakt mit 16,8 Sekunden sogar eine persönliche Bestleistung, so dass sich der Gesamtzeittakt auf hervorragende 63,0 Sekunden summierte. Eine Zeit, die es so für unsere Wettbewerbsgruppe noch nicht gegeben hat.

Nach dem Wettbewerb dann die erlösende Nachricht: Keine Miesen. Jetzt hieß es nur noch die Sonderprüfungen fehlerfrei über die Bühne zu bringen. Auch hier lief alles glatt, so dass ein hervorragendes Ergebnis erwartet werden konnte, an dem sich die Konkurrenten messen mussten.

Im Anschluss hieß dann Warten und zu schauen, was die anderen Gruppen machten. Auch der Vorjahreszweite aus Garze brachte eine sehr gute Übung auf den Platz, jedoch zeigten erste Berechnungen, dass es für unsere Wettbewerbsgruppe reichen könnte. Dies wurde dann bei der Siegerehrung bestätigt. Als Garze als zweiter aufgerufen wurde, war der Jubel groß!

Nach einem Siegergetränk in Amelinghausen klang der Tag dann gemütlich im Feuerwehrhaus in Wendhausen aus.

An dieser Stelle den Siegern in der Wertungsgruppe LF aus Melbeck sowie den Wettbewerbsgruppen aus Artlenburg, Ellringen-Dahlem (beide LF), Garze, Tosterglope und Jürgenstorf (alle drei TS) herzliche Glückwünsche für ihren Erfolg. Alle Gruppen werden den Landkreis Lüneburg im kommenden Jahr beim Regionalentscheid in Klein Meckelsen gemeinsam mit unser Wettbewerbsgruppe vertreten.