Kreismeister!!!

Unsere Erwartungen an den diesjährigen Kreisentscheid der Feuerwehren waren groß. Der Kreisentscheid am 31. August brachte dann auch erst äußerst spannende Wettkämpfe auf sehr hohen Niveau! Später folgte dann das gewünschte Happy End: Wir sind Kreismeister! Damit haben wir den Pokal des Kreissiegers in der Wertungsgruppe TS (heute PFPN) erstmals seit 1965 wieder nach Wendhausen geholt.

Der Saisonverlauf mit durchweg guten Platzierungen deutete es an, dass in diesem Jahr der Kreismeistertitel in greifbarer Nähe ist, nachdem in den vergangenen drei Jahren jeweils Podiumsplätze raussprangen. Klar war aber auch, dass wir trotz der teils deutlichen Ergebnisse alles abrufen mussten um den ersehnten Pokal zu erreichen. Und genauso kam es dann auch.

Erstmals wurden die Startplätze auf dem Kreisentscheid im Vorwege festgesetzt, was insgesamt gut geklappt hat. Pünktlich um 11:40 standen wir auf der Bahn, die Spannung stieg. Dann ging es los. Alle Zeittakte waren gut, wenn auch durchweg mit kleineren Hakern nicht sehr gut. Insgesamt waren es dann in den Zeittakten 68,5s. Mindestens genauso wichtig war dann aber auch noch die Tatsache ohne Fehler vom Platz zu gegangen zu sein und das mit einer Gesamtzeit von nur 7:09 Minuten, was noch einmal eine klare Steigerung gegenüber den vorherigen Wettbewerben bedeutete. Auch die Sonderprüfungen blieben Fehler frei.

Jetzt stellte sich die Frage: Was macht die Konkurrenz? Direkt nach uns sind die Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehr Garze gestartet, als Seriensieger der letzten Jahre sicher der heißeste Mitfavorit. Es kam wie schon geahnt. Erste Berichte von Zuschauern ereilten uns und sprachen von einem Gesamtzeittakt der noch ein wenig besser als unser sein sollte. In der Gesamtzeit waren die Garzer hingegen ein wenig langsamer. Es blieb spannend. Auch weitere Gruppen wie zum Beispiel Artlenburg haben noch einmal fleißig zum Kreis geübt und konnten sich auf dem Platz im Vergleich zu den vorherigen Pokakwettbewerben noch einmal kräftig steigern, wurden teilweise aber auch durch Miese zurückgeworfen.

Der Nachmittag verstrich und nachdem die letzte Gruppe gestartet war, stand auch schon bald die Siegerehrung an. Begonnen wurde mit der Wertungsgruppe LF. Hier siegte Ellringen-Dahlem vor Melbeck und Bleckede. Dann wurde es für uns spannend, die TS-Wertung wurde bekannt gegeben. Auf dem vierten Platz landeten zu unserer Freude, und vor allem zu ihrer eigenen, die Kameradinnen und Kameraden aus Wendisch Evern, die damit nach einigen frustrierenden Anläufen endlich die Leistungsspange in Bronze tragen dürfen. Dafür von uns noch einmal herzlichen Glückwunsch an dieser Stelle! Auf Platz drei wurde Südergellersen aufgerufen. Und dann die Erlösung: der zweite Platz ging an Garze. Unser Jubel kannte entsprechend keine Grenzen mehr!

Vor Ort begannen dann auch schon die Feierlichkeiten. Wir freuten uns besonders auch mit den Kameradinnen und Kameraden aus Garze noch ein Bier trinken zu können. Zurück in Wendhausen haben wir dann gemeinsam mit unseren zahlreichen Fans den Sieg noch ausgiebig gefeiert. An alle die uns begleitet haben noch einmal vielen Dank für die Unterstützung!!!